Die Antifaschistische Gruppe Bensheim hat eine neue Seite!

NPD Kundgebung Bad Dürkheim

Es ist bekannt, dass dieses Wochenende der Mobilisierungstag der Linken für die politischen Gefangenen ist. Daher werden viele Kräfte gebunden sein.
Dies könnte auch der Grund sein, warum die NPD – erneut unter der Führung von Christian Hehl – eine Kundgebung gegen „Den Bombenterror im zweiten Weltkrieg“ für den Sonntag (18.3.2007) angemeldet hat.
Diesmal findet das Ganze in Bad Dürkheim von 15 – 18 Uhr statt. Der genaue Ort ist leider noch nicht bekannt, sollte aber bis Sonntag bekannt werden.
Die Grünen haben eine Demo/Kundgebung für 15 Uhr am Stadtplatz angemeldet. Dies könnte für mensch ein erster Anlaufpunkt sein.
Diese Aktion wird im Kontext der NPD Wochen „Gegen das Vergessen“ organisiert. Dass hier bewusst ein Begriff verwendet wird, welcher mit der Shoa und der Vernichtung des europäischen Judentums in Verbindung steht, zeigt eindeutig die geschichtsrevisionistische Stoßrichtung der Veranstaltung(en).
Auch zeigt sich hier erneut, wie die NPD und mit Ihr auch der sog. „Nationale Widerstand“ des Aktionsbündnis Rhein Neckar (ABRN) weiter Ihre Strukturen festigen möchte. Neben zwei Nazizentren um Bad Dürkheim herum existieren jetzt auch schon in der Region zwei Naziläden (Ein Laden in Grünstadt, welcher letzten Sonntag eröffnet wurde sowie ein Pit Bull Store mit Naziklientel bei Neustadt/Weinstraße).
Diese massive Ausbreitung der Nazis in den „ländlichen“ Gebieten der Pfalz muss möglichst rasch unterbunden werden!
Um konkret diese Kundgebung am Sonntag zu verhindern muss mensch versuchen, so viele Leute wie möglich aus unserem Spektrum dort hin zu mobilisieren – um im besten Fall die Veranstaltung massiv zu stören (Transparente und Fahnen sind daher natürlich gern gesehen!).

Es ist damit zu rechnen, dass im Gegensatz zur Veranstaltung in Grünstadt am 15.03.2007 – mit ca. 20 anwesenden Nazis (Laut Polizeibericht waren es sogar nur 15 Nazis) – eventuell mehr Personen durch die NPD dorthin mobilisiert werden, da es sich um einen Sonntag handelt.

Ab Neustadt/Weinstraße fährt ein Zug direkt durch nach Bad Dürkheim.
Neustadt ist sowohl von Mannheim/Heidelberg, Kaiserslautern wie auch Karlsruhe ohne größere Probleme zu erreichen!
Eine geschlossene Anfahrt wäre aufgrund der vermutlich höheren Anzahl von anreisenden Nazis zu empfehlen.

Deutsche Täter sind keine Opfer – Nazis offensiv entgegen treten – Jederzeit!

Freie Antifaschisten Neustadt/Weinstraße





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: