Die Antifaschistische Gruppe Bensheim hat eine neue Seite!

25.1. Blamage für NPD

Die hessische NPD konnte am 25.1. auch an der Bergstraße keine ihrer Kundgebungen durchführen.

Die Städte in denen sich die NPD angemeldet hatte, hatten sich schon 2 Wochen vor dem 25. dazu entschlossen ihre Petitionen gegen Rechtsextreme Aktionen auf Plakate zu drucken und an den Kundgebungsorten und in der Umgebung aufzuhängen. Dies Geschah auch in den Tagen vor der Kundgebung und zeigt, dass es den Städten wohl nicht ganz egal ist, dass die NPD sich in der Stadt breitmachen will.

Schon am frühen Morgen wurde dann klar dass die NPD wohl heute nicht viel Fußfassen wird. Lampertheim, Biblis und Viernheim waren Abgesagt und ob sie in Heppenheim oder Bensheim auftauchen würde war eher unklar.
Die „Initiative gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit im Kreis Bergstraße“ fing in Heppenheim an einen Stand in sichtweite des Standortes der NPD aufzubauen und die Plakate aufzuhängen. Um 13 Uhr wurde sich dann am Bahnhof zur kurzen Demonstration in die Innenstadt getroffen. Nach der Demonstration gab es dann noch Redebeiträge der Gruppen innerhalb der Initiative.

In Bensheim war dann klar das die NPD nicht kommt trotzdem fanden sich ca. 50 SchülerInnen an dem Beaunerplatz. Verschreckt von einem martialischen Aufgebot was die Hessische Polizei hier Plötzlich auffuhr zogen sich die SchülerInnen an den Bahnhof zurück.

Zu sagen Bleibt:
Die NPD hat mal wieder gezeigt dass sie zu nichts fähig ist und nicht mal eine kleine Wahlkampfveranstaltung durchführen kann.

Wir bedanken uns bei den SchülerInnen für die Unterstützung!

(Quelle: Antifa-Bensheim)





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: