Die Antifaschistische Gruppe Bensheim hat eine neue Seite!

Archiv für September 2009

Demo: Soziale Revolution am 26.09. in Mannheim

Unsere Wahl: Soziale Revolution

Am 26.09. – einen Tag vor den Bundestagswahlen – rufen wir zu einer antikapitalistischen Demonstration auf. Anstatt uns darauf zu beschränken am 27. die Stimme abzugeben, wollen wir den anhaltenden Angriffen auf unsere Lebensbedingungen Widerstand entgegensetzen und der Forderung nach einer revolutionären Umgestaltung der Gesellschaft Nachdruck verleihen. Hartz IV, Studiengebühren, Reallohnverluste, 1€-Jobs, Rente ab 67 und unsichere Arbeitsverhältnisse sind markante Beispiele dafür, wie unsere Lebensbedingungen seit Jahren immer mehr eingeschränkt werden. Parallel dazu rüstet der Staat im Inneren durch die Ausweitung polizeilicher Befugnisse, Verschärfungen des Versammlungsgesetzes, Fingerabdrücke in Ausweisen, Überwachung von Telefon und Internet und vieles andere weiter auf.
In der aktuellen Krise des Kapitalismus wird der Zweck dieses Ausbaus von Polizei- und Überwachungsstaat offensichtlich. Er dient dazu, Widerstand gegen unzumutbare Lebensbedingungen bereits im Keim zu ersticken und so den reibungslosen Ablauf der kapitalistischen Verwertung zu garantieren. Die Furcht von Staat und Kapital vor sozialen Unruhen wie in Griechenland ist angesichts der seit den 1970er Jahren stattfindenden Umverteilung von unten nach oben verständlich.weiterlesen

Leiharbeit abschaffen! Demo am 18.09 in Darmstadt

Die Freie Ar­bei­te­rIn­nen Union Darm­stadt, UFF­BAS­SE Darm­stadt und die li­ber­tär-​so­zia­lis­ti­sche Grup­pe Bens­heim rufen ge­mein­sam zu einer Kund­ge­bung gegen Lei­h­ar­beit in Darm­stadt auf. Am 18.​09.​09 um 17:00 vor dem Schloss in Darm­stadt.

Die bun­des­wei­te Kam­pa­gnen­sei­te der FAU

Der „AG Wohlfahrt“ in die Fresse boxen!

Aufruf der antifa [ko] zum antikapitalistischen Block auf der Demo gegen Abschiebung am 19.09.2009 in Offenbach

Who the fuck is “AG Wohlfahrt”?

Die „AG Wohlfahrt“ ist eine Ermittlungsgruppe, in der Mitarbeiter_innen der Kreisverwaltung Offenbach zusammen mit der Polizei hauptsächlich gegen im Kreis Offenbach lebende Migranten_innen und Asylbewerber_innen vorgehen. Sie selbst sieht sich erfolgreich im Kampf gegen „Sozialleistungsbetrug“. Mehrere hundert Personen sind von der „AG Wohlfahrt“ bereits abgeschoben worden, weitere haben den psychischen Druck und die ständige Angst nicht ausgehalten und sind „freiwillig“ ausgereist.
Diese Ermittlunsgruppe stellt somit einen kleinen Teil des deutsch-europäischen Migrationsregimes dar, welches auf der einen Seite Tag für Tag Menschen einsperrt und in andere Länder „verfrachtet“, auf der anderen Seite die Außengrenzen der Festung Europa dicht macht und somit für den Tod von unzähligen Menschen verantwortlich ist.
Initiiert wurde die „AG Wohlfahrt“ maßgeblich vom Landrat des Kreises Offenbach, Peter Walter (CDU). Dieser hat scheinbar kein Problem damit, sich von der BILD-Zeitung als „Landrat Hammerhart“ betiteln zu lassen und wird für sein rassistisches Engagement unter Anderem von führenden rechtsextremistischen Aktivisten aus Frankfurt am Main gelobt.weiterlesen

banner_demo

Es gibt kein ruhiges Hinterland!

Aufruf der Antifaschistischen
Initiative Heidelberg (AIHD)

zur Demonstration am
19.09.2009 in Sinsheim

Die Situation in Sinsheim
und Umgebung

Seit mehreren Monaten häufen
sich die Aktivitäten von Nazis im Kraichgau. Neben unzähligen
Aufklebern von NPD und so genannten Autonomen Nationalisten nehmen auch
Sprühereien sowie die Verteilung von Flyern und Flugblättern
rechter Gruppierungen zu.

Vor allem im Umfeld von
Spielen des Fußballclubs TSG 1899 Hoffenheim werden vermehrt Nazi-Aufkleber
festgestellt, und die Bedrohungen durch Nazis und rechts orientierte Hooligans
haben ein bisher nicht da gewesenes Ausmaß erreicht…weiterlesen




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: