Die Antifaschistische Gruppe Bensheim hat eine neue Seite!

Archiv für April 2010

7./8. Mai: Gegen die Verklärung der deutschen Geschichte – wer nicht feiert hat verloren!

Am 8. Mai 2010 jährt sich die bedingungslose Kapitulation Deutschlands zum 65. Mal. Wenn davon gesprochen wird, dass dieser Tag als einer der Freude und des Feierns zu begreifen ist, so ist sich auch bewusst zu machen, dass dem 8. Mai 1945 zwölf Jahre der Verfolgung, Ausgrenzung und Ermordung von Millionen Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma,
Homosexuellen, politischen Oppositionellen, sogenannten „Asozialen“ und weiteren Menschen, die dem deutschen Schicksalskollektiv in seinem antisemitischen und völkischen Wahn als unproduktiv, parasitär und illoyal galten, zuvor gingen.
Der organische Volksstaat der Deutschen hatte den Liberalismus, die bürgerliche Gesellschaft vollends negativ aufgehoben. Selbst in den letzten Monaten des Krieges, als die Niederlage Nazideutschlands schon abzusehen war, wurde das Morden nicht eingestellt, vielfach sogar intensiviert. Den ExekutorInnen der deutschen Ideologie ging es in ihrem Wahn ohne ökonomische, militärische oder politische Rationalität um die Vernichtung zwecks Vernichtung.mehr

7.Mai 18.00 Uhr Vorabenddemo
8.Mai Naziaufmarsch zum
Desaster machen!

Frei statt Netz Süd – Rechtsradikalen Auf­marsch stoppen!

Für den 1. Mai 2010 rufen verschiedene rechtsradikale Gruppierungen, maßgeblich das „Freie Netz Süd“ und der „Freie Widerstand Süddeutsch­land“ unter dem Label „Nationales und soziales Aktionsbündnis 1. Mai“ zu einer Demonstration in Schweinfurt auf. Dies soll der größte rechtsradika­le Aufmarsch an diesem Tag in Süddeutschland werden. In diesem Rah­men wollen sie ihre Vorstellungen von einem „nationalen Arbeiterkampf­tag“ und „Tag der deutschen Arbeit“ auf die Straße tragen.
Schweinfurt blickt in dieser Hinsicht auf eine nicht unbedeutende Tradition zurück. Sowohl ideologisch als auch – im Rahmen der Rüstungsproduktion – wirtschaftlich spielte Schweinfurt im Dritten Reich eine maßgebliche Rolle.mehr

Antifaschistisches Bündnis 1. Mai, März 2010

Konzept der Demonstration „Endlich wird die Arbeit knapp! Kapitalismus abwracken!“ am 30. April in Frankfurt

Endlich wird die Arbeit knapp!
Kapitalismus abwracken!
Gegen Lohnarbeit, Leistungsterror und Konkurrenz!

Mit dem Beginn der Weltwirtschaftskrise im Herbst 2008 und ihren Auswirkungen, wurden anfänglich auch Fragen nach Alternativen zum Kapitalismus laut. Inzwischen ist dieser Diskurs längst beendet und es geht nur noch darum, den Status Quo weltweit und damit auch für die deutsche Wirtschaft wieder herzustellen. mehr

Sozialrevolutionäre Demo & Party
Fr. 30.04.2010 – 19.00 Uhr – Galluswarte – Frankfurt/M
(Mainzer Landstr. – Ecke Hufnagelstr.)

Kick it like Godzilla! Gegen Atomkraft und Kapitalismus! Für die Soziale Revolution!

Zum Tschernobyl Jahrestag am 24.04.2010 ruft ein breites Bündnis von Parteien, Gewerkschaften, Umweltverbänden und Antiatomkraftinitiativen zur Umzingelung des AKW Biblis auf. Die Forderungen des Bündnisses beinhalten den sofortigen Atomausstieg, insbesondere die Abschaltung der AKWs Biblis und Neckarwestheim, die aufgrund ihres hohen Alters eine besonders große Gefahr darstellen. Diese Position ist vollkommen richtig, greift nach unserer Meinung jedoch zu kurz.

Die Verwertung erhält die Atomtechnologie

Es muss berücksichtigt werden, dass Atomkraft für die Energiekonzerne in erster Linie hochprofitablen Strom bedeutet und deshalb in einem profitorientierten Wirtschaftssystem am Leben erhalten wird. Für uns bedeutet eine Kritik an der Atomkraft auch eine Kritik an der kapitalistischen Produktionsweise in unserer Gesellschaft, die sich nicht an der Bedürfnisbefriedigung und der Sicherung der natürlichen Lebensgrundlage der Menschen orientiert, sondern an der Gewinnmaximierung der Unternehmen. Eine Gefährdung von Mensch und Natur wird dabei durch Atommüll und die Gefahr des Supergaus in Kauf genommen. mehr

Gegen Staat Nation und Kapital! Für die Soziale Revolution!
Organisiert Dezentrale Aktionen rund ums AKW Biblis!




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: